Select Page

Die Räumung ist die gerichtlich angeordnete physische Entfernung des Mieters und seines Eigentums durch die Hilfe eines Vollzugsbeamten. Die Kündigung eines Mietvertrags kann vom Vermieter verlangen, eine Räumungsklage oder eine rechtswidrige Haftklage einzureichen, wenn der Mieter nach Erhalt einer Kündigung in der Miete bleibt. Um den Räumungsprozess zu beginnen, muss der Vermieter eine Beschwerde beim Gericht einreichen und auf die Antwort des Mieters warten. Hat der Vermieter die Oberhand, sei es aufgrund der Begründetheit des Falles oder weil der Mieter keine Antwort gegeben hat, ist der Vermieter gesetzlich berechtigt, die Immobilie zurückzuerobern. Weigert sich der Mieter, nach Erhalt der Räumungsanzeige zu gehen, kann ein Vollzugsbeamter den Mieter entfernen. Sie ermöglicht es Mietern, vorzeitig aus einem Mietvertrag entlassen zu werden, ohne die ursprünglich vereinbarte Laufzeit einhalten zu müssen. Bei Kündigung eines Miet- oder Mietvertrages muss der Vermieter dem Mieter eine Kündigungsfrist zusenden. Obwohl die Namen der Bekanntmachungen in jedem Staat variieren können, weisen Kündigungsbescheide den Mieter in der Regel an, eine der folgenden Schritte zu tun: Sie sollten es an den Arbeitgeber binden. Wenn der Arbeitgeber den Vertrag bricht, dann wird der Mitarbeiter den Mietvertrag brechen, aber im Voraus, Agent Gebühr wird am Ende von den Mitarbeiter zusammen mit Rückflugticket getragen werden.

Haze in Singapur ist kein Problem der Mitarbeiter. Angesichts der mit dem Königlichen Erlass 463/2020 vom 14. März beschlossenen Aussetzung der öffentlichen Öffnung der mietwohnungen Räumlichkeiten, mit der der Alarmzustand für die Bewältigung der durch COVID-19 verursachten Gesundheitskrise erklärt wird, informiere ich Sie hiermit über meinen Wunsch, vom Mietvertrag zurückzutreten, und weise Sie darüber mit, dass die Mietpflicht zum Zeitpunkt des vorgenannten Datums ausdrücklich beendet wird. Am Ende der Kündigungsfrist verlässt der Mieter in der Regel die Wohnung. Weigert sich der Mieter jedoch aus irgendeinem Grund, die Wohnung nach Ablauf der Kündigungsfrist freiwillig zu verlassen, ist der Vermieter verpflichtet, bei einem Friedensrichter (juge de paix) einen Antrag auf Räumung der Wohnung zu stellen. Zu diesem Zweck setzt der Magistrat eine Frist für die Räumung der Räumlichkeiten durch den Mieter.